Archiv der Kategorie: Kiel

Alle Arbeiten zum Kiel

Kielwinsch refit

Ich habe die Kielwinsch abgebaut um den Zustand zu prüfen und unter Umständen auch hier ein wenig Arbeit zu investieren.

Ich habe mit einer Drahtbürste die alte Farbe entfernt.
Hierbei flogen mir Euro-Münzen große Stücke entgegen, die eine Konsistenz wie Blätterteig hatten.
Die Achse der Trommel ist dadurch sehr dünn geworden, was das Drahtseil unnötig stresst. Die Aufnahme der Bolzen für die Winde machte auch keinen sehr guten Eindruck. Hier hat der Zahn der Zeit genagt.

Schlussendlich habe ich mich endschieden eine neue passende Winsch aus USA zu bestellen. Für 110€ mit Versandt, Zoll und Steuern, lohnt der Aufwand nicht an der alten mehr Zeit und Geld (schweißen, schleifen, Farbe) zu investieren.

Ausbau des alten turning ball

Da die neue Kugel nun auf das passende Maß gedreht wurde, war klar dass das alte Rohr im Rumpf bleiben kann. Ansonsten hätte ich das Rohr aus dem Rumpf ausbauen müssen und ein passenden Rohr gesucht. Aber so gefällt mir die Lösung etwas besser.

Zum ausbauen habe ich den Rumpf mit dem Dremel bearbeitet um an die Achse zu gelangen. Das obere Loch ist die Achse, bei dem unteren Loch habe ich zu tief gedremelt und bin unter dem Rohr durch gekommen. Wird später alles schön zugespachtelt.

Es war übrigens aller höchste Zeit die Kugel zu tauschen.
Auf den Bildern ist es leider etwas schlecht zu erkennen, aber die alte Kugel war bereits bis auf die Achse durch. Das heißt das Seil lief nicht mehr über die Kugel, sondern über die Achse.
Bei der neuen Kugel von Catalina war eine Kunststoff hülse dabei, welche als Lager dient. Bei der Alten Kugel war so etwas nicht vorgesehen. Hier lief die Kugel direkt auf der Achse.

Hier noch ein Vergleich der alten (vermutlich Original Achse) und der Achse von Catalina. Diese musste ich um ca. 5mm kürzen, damit sie nicht über das Rohr hinaussteht.

Endlich eine Lösung für den zu großen turning ball

Ein sehr netter Segler vom anderen Ufer, nein das klingt komisch, von der anderen Weser Seite, konnte mein Leiden mit der blöden Kugel nicht mehr ertragen und hat mir angeboten meine Kugel auf das passende Maß herunter zu drehen. An dieser Stelle noch einmal vielen, vielen Dank an Lothar, ohne den ich jetzt immer noch mit dem Problem da sitzen würde.

Ich habe ca. 10 Metallbaufirmen angeschrieben, aber nicht eine Firma hat auch nur angedeutet, dass sie die Kugel abdrehen würde.

Und so sieht es aus, wenn die Kugel in das Rohr passt.
Hier wurde sie allerdings nur testweise reingehalten, da die alte Kugel noch ausgebaut werden muss.

Turning ball Maße

Ich habe mal den Turning ball von Catalina Direct ausgemessen:
Der Durchmesser, durch den die Achse verläuft beträgt 6,4mm. Alle weiteren maße sind dem Bild zu entnehmen.
Die Achse hat folgende Masse: 41,7 mm lang, 6,15 mm Durchmesser
Kunststoffhülse: 30,7 mm lang, 9,65 mm Aussendurchmesser, 6,6 mm Innendurchmesser.
Das Gummirohr hat einen Aussendurchmesser von 42mm.
Und hier die Masse der Kugel selbst (der gesamt Durchmesser ist ca. 33mm):

Und nun die Maße passend für Jaguar:
Der Durchmesser der Kugel, durch den die Achse verläuft hat 6,4mm.
Die Achse selbst ist 36mm lang.
Der Innendurchmesser des Gummirohrs im Boot (Vermutlich Original Jaguar) beträgt 31,3 mm und 38 Aussen.

Turning ball zu groß

Der Turing ball ist eine weitere Schwäche der Jaguar 22 und Catalina 22 Boote mit Schenkkiel. Wenn sich der Ball nicht mehr dreht, Arbeitet sich das Drahtseil in die Rolle, bis diese Schließlich durch ist. Nun wird es richtig gefährlich, da das Drahtseil nicht mehr von Rumpf abgehalten wird, sonder sich dort rein arbeitet.
Mein Turingball hat schon starke riefen. Die Lauffläche, in der das Seil geführt werden soll, ist nicht mehr Rund. Das bedeutet, er wird sich nicht mehr drehen. Also habe ich bei Catalina-Direkt einen neuen bestellt. Das Problem ist nur, dass dieser leider ein paar mm zu groß ist. Offensichtlich gibt es hier Unterschiede zwischen Jaguar und Catalina. Jetzt versuche ich jemanden zu finden, der mir das Teil etwas kleiner Dreht. Als Alternative muss ich das Ding neu anfertigen lassen.

img_9848 img_9847 img_9843 img_9842 img_9841