2 Gedanken zu „Aufriggen und Probesegeln“

  1. Hallo Gunnar,

    hier ist nochmal Martina aus Kiel.
    Zunächstmal Glückwunsch, denn wenn ich den Eintrag im Blog richtig lese, ging Dein Boot im Mai zu Wasser.

    Zu unserem „Projekt“:
    Unseren Kiel haben wir zwar nicht ausgebaut, aber immerhin die Kielbolzen kontrolliert, die Winsch repariert und den Kiel soweit entrostet, dass er wieder beweglich ist (klemmte wegen Rost)

    Nun habe ein Frage zur Besegelung. Hast Du Unterlagen oder Informationen darüber, mit welchen Vorsegeln die Jaguar 22 ursprünglich serienmäßig ausgestattet war?

    Wir segeln sie mit einer reffbaren Genua und ich habe festgestellt, dass sie mit der gerefften Genua ausgezeichnet läuft, woraus ich schlussfolgere, dass zu dem Boot als „Standardbesegelung“ ein wesentlich kleineres Vorsegel gehört.
    Habe aber im Internet noch nichts dazu gefunden.

    Grüße von der Ostsee

    Martina

    1. Hallo Martina,
      Ja, unsere Mausel ist endlich im Wasser und schwimmt.
      Zu den Segeln kann ich leider keine verlässliche Aussage treffen.
      Ich habe mir sagen lassen, das ich offensichtlich auch mit völlig falschen und zu kleinen Segeln unterwegs bin.
      Hier wäre eine Übersicht zum Amerikanischen Schwester Modell: https://www.sailrite.com/Catalina-22-Sail-Data
      Ansonsten solltest du vielleicht mal bei einem Segelmacher anfragen.
      Gruß Gunni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.